Never Stop Munich Touren

Über das Schachenhaus nach Elmau

Monthly Hike der Never Stop Munich Community

Dieses Mal ging es mit NeverStopMunich ins Wettersteingebirge zu einem feuchten aber königlichen Ausflug.

Etwas früher als sonst sammelte uns der Bus am Store in München ein und kutschierte uns gemütlich nach Garmisch-Partenkirchen, wo wir am Parkplatz der Sprungschanze unseren Bergführer Michi trafen. Zwar ein anderer Michi als bei der letzten Tour zum Steinernen Tor, aber wieder von Vivalpin. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und ein paar Worten zum heutigen Ausflug ließen wir die Olympiaanlage hinter uns und machten uns auf zur Partnachklamm.

2017_08_NeverStopMunich_Hike_Schachen_01

Bevor wir durch die sehr nasse, aber auch immer wieder sehr beeindruckende Klamm wanderten, hieß es Schlangestehen und warten. Der Bus war auch dieses Mal wieder recht voll und unsere etwas überdurchschnittlich große Wandertruppe sorgte für ein paar Minuten Wartezeit am Kassenhäuschen am Eingang zur Schlucht. Durch den vielen Regen heute und in den letzten Tagen kam nicht nur viel Wasser durch die Klamm geschossen, auch von oben lief und tropfte das Wasser in zahllosen Bächen die felsigen Wände herab.

Die ersten Meter der Wanderung zogen sich etwas länger hin, da zu Recht der ein oder andere Fotostopp notwendig war und überholen nur bedingt möglich. Ein Besuch der Partnachklamm ist zwar kein einsames Erlebnis, aber immer wieder einen Ausflug wert. So dauerte es ein wenig, bis wir das Ende der Schlucht erreichten, uns trocken legten und unsere Tour auf dem Kälbersteig fortsetzten. Der Weg schlängelte sich steil durch den Wald hinauf, kreuzte immer wieder breite Forststraßen, bis er schließlich auf den Königsweg mündete.

2017_08_NeverStopMunich_Hike_Schachen_03

Ab hier folgten wir den Spuren von König Ludwig II. von Bayern, der sich von Elmau aus regelmäßig per Pferdekutsche oder Schlitten zu seinem Königshaus am Schachen hinauf ziehen lies. Kein schlechter Platz für ein kleines Schlösschen mit grandioser Aussicht auf 1866m Höhe. Erbaut wurde das Anwesen zwischen 1869 und 1872 und kann heute zwischen Juni und Oktober inklusive Führungen besichtigt werden. Zum Schloss gehört zudem ein botanischer Alpengarten.

2017_08_NeverStopMunich_Hike_Schachen_06

Nach einer ausgiebigen Einkehr und Pause im unterhalb des Schlösschens gelegenen Schachenhaus, setzen wir unsere Tour fort. Auf dem Schachentorsteig, der unterhalb der Frauenalpspitz verläuft, wanderten wir bis zum Schachentor, von wo wir einen letzten Blick auf das Königshaus werfen konnten.

2017_08_NeverStopMunich_Hike_Schachen_10

Von nun an ging es stetig und teils steil den Berg hinab. Immer die imposante Wettersteinwand im Blick folgten wir dem schmalen Steig abwärts, bis wir wenig später wieder auf den Königsweg gelangten. Von nun an war es ein leichtes die letzten Meter bis zum Parkplatz am Wirtshaus Elmau zurückzulegen, wo uns unser Bus bereits erwartete.

2017_08_NeverStopMunich_Hike_Schachen_11

2017_08_NeverStopMunich_Hike_Schachen_00© OpenStreetMap contributors, Terms

Wer Lust hat sich bei der nächsten Tour anzuschließen, kann sich bei Never Stop Munich über alle aktuellen Termine und weitere Veranstaltungen informieren.

0 comments on “Über das Schachenhaus nach Elmau

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s