Never Stop Munich Touren

Durch das Steinerne Tor im Rofan

Monthly Hike der Never Stop Munich Community

Die Juli-Tour gehört definitiv zu meinen Favoriten der bisherigen NeverStopMunich Ausflüge. So eine Wertung ist gar nicht so einfach, da fast jede Tour ihren Reiz hat, aber die Wanderung durch das Rofan ist landschaftlich ein wahres Highlight.

Bei durchwachsenem Wetter ging es von München in Richtung Achensee und am Parkplatz gegenüber der Seehof Kapelle an der Anlegestelle Achenseehof entließ uns der Bus zu unserer Tour durch das Rofangebirge, um uns im Anschluss in Maurach wieder einzusammeln.

2017_07_09_NeverStopMunich_Hike5

Zunächst führte uns der Pfad steil hinauf zur Kotalm-Mitterleger. Während wir auf dem schmalen Waldpfad immer wieder einen kurzen Blick auf den Achensee erhaschen konnten, verließen wir den Wald kurz vor der Alm und genossen von nun an das Panorama auf das weite, durch das Klobenjoch im Osten und das Kotalmjoch im Westen eingefasste Tal. Weit vor uns lag das heutige Zwischenziel, das Steinerne Tor.

2017_07_09_NeverStopMunich_Hike9

Der Weg durch das Tal führte immer wieder an kleinen und großen Steinbrocken vorbei und lud zu kleinen Foto- und Trinkpausen ein. Heute konnte man sich kaum sattsehen, zumal wir wieder unverschämtes Glück hatten, weil die Sonne die Oberhand gewann. Für die Anstrengungen des letzten kurzen Anstiegs zum Steinernen Tor wurden wir großzügig durch den Blick zurück ins Tal entschädigt.

2017_07_09_NeverStopMunich_Hike8

Am höchsten Punkt unserer Tour gönnten wir uns eine weitere kleine Fotopause und von nun an ging es bergab zur Einkehr in der Dalfazalm. Die Alm ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel und auch weniger schweißtreibend zu erreichen. Gönnt man sich den Luxus einer Bergfahrt mit der Rofanbahn, ist es keine allzu lange Tour zur Alm.

2017_07_09_NeverStopMunich_Hike13

Gut gestärkt begann der Abstieg nach Maurach. Wieder zurück auf waldigen Pfaden machten wir all die Höhenmeter wieder zunichte, die wir so fleißig beim Aufstieg gesammelt hatten. Am Parkplatz der Rofanseilbahn wartete bereits unser Bus, um uns wieder heim nach München zu bringen. Auch wenn die Bilder es nicht vermuten lassen, wir saßen keine zehn Minuten im Bus, als der Himmel alle Schleusen öffnete und ein kurzes, aber starkes Unwetter losbrach.

2017_07_09_NeverStopMunich_Hike15

Während wir glücklich und trocken im Bus saßen, mussten wir unseren Bergführer Michi leider zurücklassen. Einen älteren Herrn hatten beim Abstieg von der Dalfazalm die Kräfte verlassen, er wurde zunächst von unserem Bergführer zurück zur Hütte geführt und von dort mit Hilfe der Bergrettung wieder ins Tal gebracht. Auf Grund des Unwetters konnte kein Hubschrauber starten und so musste eine spezielle Rolltrage zum Einsatz kommen. Das zeigt mal wieder, dass auch vermeintlich einfache Touren nicht zu unterschätzen sind. Vor allem aber ist die beachtliche Leistung der Bergrettung hervorzuheben, die bei Wind und Wetter freiwillig ausrücken!

2017_07_09_NeverStopMunich_Hike_Rofan_Map© OpenStreetMap contributors, Terms

Wer Lust hat sich bei der nächsten Tour anzuschließen, kann sich bei Never Stop Munich über alle aktuellen Termine und weitere Veranstaltungen informieren.

0 Kommentare zu “Durch das Steinerne Tor im Rofan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s