Fitness Never Stop Munich

Trailrunning im Großstadtdschungel

Unterwegs mit der Never Stop Munich Community

Der Pfad ist mehr schlecht als recht zu erkennen, Wurzeln und Baumstämme versperren den Weg, Äste streifen durch das Gesicht und ständig verlangt der Lauf volle Aufmerksamkeit um nicht mit einem Hindernis zu kollidieren. Fernab der Zivilisation möchte man meinen. Aber weit gefehlt: der Marienplatz liegt nur wenige Minuten entfernt.

Mit Stephan “Gripmaster” Repke und testweise ausgestattet mit Schuhen der neuen North Face Ultra Series, wagten wir uns auf die Trails der Großstadt im Herzen Münchens. Vom Store in der Sendlingerstraße aus, ging es erst gemütlich über den Marienplatz Richtung Englischer Garten und weiter, mit dem Friedensengel im Blick, zur Isar. Ab hier wurde es schmutzig. Anstatt gemütlich, wie jeder normale Jogger, auf den breiten Flaniermeilen entlang der Isar gemütlich unsere Runde zu drehen, schlugen wir uns bei der ersten Gelegenheit in die Büsche und folgten einem Pfad, auf und ab, entlang der Uferböschung. Hin und wieder wurden kleine Pausen genutzt um die Truppe zu sammeln, die sich auf den Trails  schnell verteilte und um spannenden Geschichten aus der Welt des Trailrunnings und Tipps und Tricks von Stephan zu lauschen.

Ein wenig merkwürdig ist es schon. Warum zum Geier sollte ich mich durch den Busch quälen, ständig der Gefahr ausgesetzt über eine Wurzel zu stolpern und einen Ast ins Gesicht zu bekommen, wenn drei Meter parallel zu mir ein vernünftiger Weg verläuft. Die Antwort ist ganz einfach. Weil es Spaß macht.

Jedes Mal wenn ich als Begründung anführe “weil es Spaß macht”, fällt mir eine Vorlesung aus den ersten Semestern ein. Es ging um das Thema Motivation und “Spaß” ist kein Motiv. Was macht Spaß ist die Frage. Beim Trailrunning ganz sicher die Tatsache, die übliche Abendrunde zu verlassen und neue Wege zu suchen, neue Strecken auszuprobieren und sich immer neuen Hindernissen und Herausforderungen zu stellen. Das Naturerlebnis ist größer, durch die höhere Aufmerksamkeit und Konzentration auf den Weg und die Bewegung tritt alles andere schnell in den Hintergrund und selbst Trails mitten im Herzen Münchens werden zu kleinen Abenteuern nach der Arbeit. Wenn dann mal mehr Zeit zur Verfügung steht und Trails außerhalb der Stadt erkundet werden, vervielfacht sich der Faktor des Mini-Abenteuers und Naturerlebnisses.

Klar ist Trailrunnung keine neue Erfindung, auch hier wird wieder unter neuem Namen etwas gehypt, was es schon immer gab. Aber ganz ehrlich, bei wem ist dieses Gefühl nicht ein wenig verloren gegangen, abseits der Wege durchs Unterholz zu streifen, mit der Hand Äste zur Seite zu drücken, über Baumstämme zu steigen, über Bäche zu springen und später mit einem Grinsen unter der Dusche zu stehen, weil man in dem Park in dem man schon seit Jahren läuft, etwas Neues entdeckt hat. Sollte man öfter machen!

Der nächste Mountain Atheltics Trailrun kommt bestimmt. Infos hier!

 

Bildnachweis: Beitragsbild von Sandra Steh Photography www.steh.de für Never Stop Munich

0 comments on “Trailrunning im Großstadtdschungel

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s